Berufsunfähigkeitsversicherung

Ihre Arbeitskraft - Ihre Zukunft

  • Damit Sie Ihren Lebensstandard bei einer vorübergehenden oder dauerhaften Berufsunfähigkeit erhalten können, ist der Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung empfehlenswert. Sie können dadurch zumindest die (meist sehr hohe) Einkommenslücke etwas reduzieren und trotz des Handicaps sorgenfreier weiterleben.

     

Ursachen für eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit

Gesetzliche Situation

  • Wann liegt eine Berufsunfähigkeit bei Angestellten vor?

    Wenn die Arbeitsfähigkeit infolge körperlichen oder geistigen Zustandes auf weniger als die Hälfte von gesunden Personen von ähnlicher Ausbildung und gleichwertigen Kenntnissen und Fähigkeiten herabgesunken ist.

    Wann liegt eine Berufsunfähigkeit bei Selbstständigen vor?

    Im Unterschied zur Berufsunfähigkeit bei den Angestellten, gibt es bei den selbstständigen nur eine Erwerbsunfähigkeitspension, die nur dann gebührt, wenn die versicherte Person aus gesundheitlichen Gründen außerstande ist, irgendeinem regelmäßigen Erwerb nachzugehen.

    Was leistet der Staat bei vorübergehender Berufsunfähigkeit bzw. Erwerbsunfähigkeit?

    Für alle Personen, die ab 01. Jänner 1964 geboren sind, wurde die befristete Berufsunfähigkeitspension komplett gestrichen. Anstelle der bisherigen befristeten Leistung gibt es nunmehr Rehabilitationsgeld oder Umschulungsgeld. Weitere Informationen zur gesetzlichen Leistung finden Sie hier

    Die Höhe der Leistung von gesetzlicher Seite ist von den Beitragsjahren und Höhe des bisherigen Einkommens abhängig. So ist z.B. erst ein Anspruch gegeben, wenn vor Vollendung des 50. Lebensjahres, zumindest 60 Versicherungsmonate in den letzten 10 Jahren vorliegen. Davon sind insbesondere Jungärzte mit langer Ausbildung betroffen (ab dem 27. Lebensjahr). Ausnahmen gibt es nur bei Arbeitsunfall oder Berufskrankheit.

Private Absicherung

  • Warum ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte besonders wichtig?

    • Kein Verweis auf andere Berufe bei Berufsunfähigkeit
    • Es gilt der zuletzt ausgeübte Beruf bzw. die ausgeübte Fachrichtung
    • Keine Meldepflicht bei Wechsel der Fachrichtung
    • Leistung auch bei vorübergehender Berufsunfähigkeit
    • Sicherung des Lebensstandards
    • Frei wählbare Rentenhöhe und Versicherungsdauer
    • Prämienbefreiung während der Dauer der Berufsunfähigkeit
    • Anpassungsmöglichkeit der Rentenhöhe (in bestimmten Fällen auch ohne erneute Gesundheitsprüfung)

    Die Rentenzahlung ist maximal bis zum 67. Lebensjahr vereinbar, daher ist es durchaus ratsam, die Absicherung mit einem Kapitalaufbau zu koppeln, um auch für die Zeit danach finanziell vorgesorgt zu haben. Bei diesen Modellen wird im Falle der Berufsunfähigkeit die Prämienzahlung von der Versicherung fortgeführt, wodurch der Kapitalaufbau in jedem Fall gewährleistet ist.

     

    Für Ihr individuelles Angebot, kontaktieren Sie bitte Ihren Kundenberater, schicken Sie uns ein Mail an service@aerztebank.at oder rufen Sie uns unter Tel.Nr.  +43 1 521 07-0 an.

  • Dies ist eine Marketingmitteilung im Sinne des WAG. Die hier dargestellten Angaben dienen, trotz sorgfältiger Recherche, ausschließlich der unverbindlichen Information. Die Inhalte stellen weder ein Angebot bzw. eine Einladung zur Stellung eines Anbots zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf, oder eine sonstige vermögensbezogene, rechtliche oder steuerliche Beratung dar und dienen überdies nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung bzw. individuelle Beratung. Nur im persönlichen Gespräch können die ausschlaggebenden persönlichen Verhältnisse und Ziele des Kunden ermittelt werden sowie eine dementsprechende Anlageform vorgeschlagen werden. Die BANK FÜR ÄRZTE UND FREIE BERUFE AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen.