Maestro Bankomatkarte

Ärztebank Bankomatkarte

  • Mit Ihrer Maestro Bankomatkarte können Sie weltweit Geld beheben und bargeldlos bezahlen. Weiters ist Ihr IBAN auf Ihrer Karte jederzeit griffbereit.

NFC

  • NFC steht für Near Field Communication und ermöglicht das Bezahlen von Kleinbeträgen bis zu EUR 25,00 ohne Stecken der Karte und PIN-Eingabe. Jede Ärztebank-Bankomatkarte verfügt automatisch über diese Funktion, d.h. sie muss nicht freigeschalten werden. Für Ihre Sicherheit wird nach jeder fünften kontaktlosen Zahlung, durch das Gerät, automatisch das Stecken der Karte und die Eingabe des PIN-Codes verlangt.

Primary Accoount Number (PAN) neu

  • PAN neu ist eine notwendige Voraussetzung für E-Commerce (das Bezahlen mit der Bankomatkarte im Internet) sowie ein wichtiges Sicherheitsinstrument. 

    Auf dem Magnetstreifen wird die Bankleitzahl nur mehr vierstellig verschlüsselt mit einer eindeutigen Nummer gespeichert sein. Durch diese Verschlüsselung können somit Bankleitzahl und Kontonummer nicht mehr elektronisch ausgelesen werden.

     

    Sie finden Ihre PAN auf der Rückseite Ihrer Karte unter "Kartennummer".

Quick - die elektronische Geldbörse

  • Die Quick-Funktion wird in Österreich nur mehr bis 31.7.2017 angeboten. Nach diesem Zeitpunkt können keine Quick Zahlungen und Ladungen mehr durchgeführt werden. In der Ärztebank können Sie prüfen lassen, wie hoch das Quick-Guthaben auf Ihrer Karte ist.
    Entladen werden kann das Guthaben bis Ende 2017 über die Bankomaten.

    Eine mögliche Alternative sind Prepaid-Karten.

Kartensperre

  • Bei Kartenverlust oder Diebstahl, wenden Sie sich sofort an unsere Sperrhotline.


    Inland:
    0504004-77 77 (Mo-Do 8.00-18.00 Uhr, Fr 8.00 - 16.00 Uhr)
    0800-2048800


    Ausland:
    0043 1 2048800

Schutz im Ausland

  • Im Ausland ist Ihre Bankomatkarte durch die kostenlose Funktion „Geo Control“ geschützt.

Schalteraushang

  • Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Schalteraushang hier.